Heute fahren gleich drei RMV'ler über die Champs-Elysées!

Ab 13:45 Uhr ist auf Eurosport live zu sehen, wie Désirée Ehrler beim Frauenrennen "La Course by le Tour de France" mitfährt.

Danach endet auch die Tour de France mit unseren Athleten Martin Elmiger und Gregy Rast auf dem berühmnten Boulevard.

 

Der RMV drückt die Daumen!

 

https://es.eurosport.yahoo.com/video/el-taconazo-rast-un-bid-122317013.html

Dieser Link führt zu einem Video welcher zeigt, wie Grégy Rast ein Bidon mit dem Vorderrad wegspediert.

 


Einladung zum Bergrennen Chur-Arosa am 7. September 2014

 

Einladung Radrennen 2014.pdf

 

RMV_Flyer_Chur_Arosa.pdf 2014 (2).pdf

 
 

 


 
 

Martin Elmiger zum zweiten Mal als kämpferischster Fahrer geehrt

Die 15. Etappe der Tour de France führte über 222 km von Tallard nach Nîmes. Zum dritten Mal an dieser Tour fand sich Martin in der Fluchtgruppe wieder. Diesmal bildete Martin ein Zweierteam mit Jack Bauer vom Team Garmin-Sharp, der Kampfwille der beiden Ausreisser wurde leider nicht belohnt da die Sprintteams erwartungsgemäss Tempo bolzten und die beiden Ausreisser einholten. Dennoch hielt es einem nicht mehr im Sessel da Martin und sein Fluchgefährte erst 50 Meter vor der Ziellinie (leider) eingeholt wurden. Alexander Kristoff vom Team Katusha gewann im Sprint vor Heinrich Haussler und Peter Sagan. Als Lohn erhielt Martin die Auszeichnung als kämpferischster Fahrer der Etappe.

 

Der RMV gratuliert dir, Martin, zu dieser grandiosen Leistung!

 
 

 


 
 

Cycling for all Ausfahrt 3. August 2014

Am Sonntag 3. August 2014 findet wieder eine „Cycling for All“ Ausfahrt statt. Hoffen wir, dass uns Petrus gut gesinnt ist (bei schlechtem Wetter, Verschiebedatum 10. August 2014)
 
Treffpunkt ist um 08.30 Uhr beim Restaurant Kreuz in Cham.
 
Wir fahren die Tour „Seelisberg“, Distanz 108km und Höhenmeter Treib- Seelisberg 420m / ganze Tour 1050m.
Route: Küssnacht-Weggis- Brunnen-Treib- Seelisberg- Emmetten- Beckenried- Luzern
 
Mittagessen im Restaurant Allmendhuisli Stans.
 
GA oder Halbtaxabo nicht vergessen!
 
Nach der Tour gibt es die wohl verdiente Erfrischung bei Luzia am Dorfplatz in Cham.
 
Bei Fragen steht euch Edi Küenzli 041 740 53 40 / 077 429 15 06 zur Verfügung.
 
Wir freuen uns, dich am Sonntag mit dabei zu haben.
 
 

 


 
 

Top-Ten-Platzierung für Dominik Dilger

Am letzten Samstag, 12. Juli, bestritt Dominik Dilger sein bereits fünftes BMC-Cup-Rennen  dieser Saison. Dank seiner stetig verbesserten Resultate in den letzten Rennen, konnte Dominik in der Lenzerheide mit der Startnummer 16 aus der zweiten Reihe starten.

Die fast ausschliesslich technische Strecke lag ihm gut und Dominik konnte das Rennen auf dem ausgezeichneten 6. Platz beenden.

 

Der RMV gratuliert herzlich zu dieser Leistung!

 

 

 
 

 


 
 

Franz Hürlimann beim 2ème GP Sion-Anzère auf dem Podest

Am Samstag, 12. Juli fand im Wallis das Strassenrennen von Sion nach Anzère statt. Die Strecke führte über 25.5 km und 1100 Höhenmeter. Franz Hürlimann startete im Trikot des RMV bei der Kategorie Elite.

 

Rennbericht: Bereits nach 7 km beginnt die Steigung mit einer 17%-Rampe. Hier teilte sich das Feld zum erstmals. In diesem Streckenabschnitt konnte ich mich noch in der Spitze halten. Nach gut 8.5 km war die zweite Rampe mit mehr als 15% zu bewältigen. Hier musste ich ausklinken lassen, denn es waren noch gut 15km Anstieg zu fahren. So pedalte ich weiter in meinem Rhythmus und schloss dann zu einer 3er Verfolgergruppe auf. In der Flachpassage mit seinen 3-7%, verloren wir nicht allzu viel Zeit auf die Spitze. Als die Strecke nach 17 km wieder mehr anfing zu steigen, griff ich an und konnte mich von der Gruppe lösen. Auf den restlichen 8 km versuchte ich weitere Fahrer einzuholen. Leider hatten es die letzten Kilometer noch mal in sich, so konnte ich keine Fahrer mehr einholen und musste gar kämpfen um nicht selber überholt zu werden. Das Rennen beendete ich auf dem 3. Rang der Elite, welcher allerdings der letzte Rang in dieser Kategorie ist.
Der Ausflug nach Sion hat sich trotz Radarfalle mit CHF 60.00 Busse gelohnt. Mit neuer Motivation kann ich nun die letzten Rennen dieser Saison in Angriff nehmen.

 

Rangliste: http://www.cyclophilesedunois.ch/images/course_cote/2014/resultats.pdf

 

Der RMV gratuliert zu dieser Leistung!

 

 
 

 


 
 

Martin Elmiger in der 7. Etappe der TdF als aktivster Fahrer des Tages

Die siebte Etappe der Tour de France führte am Freitag, 11. Juli von Épernay nach Nancy über insgesamt 234.5 km. Die Etappe wurde im Sprint hauchdünn vom Italiener Matteo Trentin vor dem stärker eingeschätzten Peter Sagan gewonnen.

 

Einer der grossen Animatoren der Etappe vom Freitag war Martin Elmiger. Der Schweizer Meister vom Team IAM Cycling setzte sich kurz nach dem Start in Épernay zusammen mit fünf weiteren Fahrern ab. Diese Gruppe fuhr danach während fast 200 km voraus. Allerdings wurde sie vom Feld eher an der kurzen Leine gehalten. Zu Rennhälfte betrug der Vorsprung bereits nur noch knapp zwei Minuten. Gut 40 km vor dem Ziel attackierte Elmiger, der zuvor auch schon den Zwischensprint gewonnen hatte, und setzte sich zusammen mit dem Polen Bartosz Huzarski von den restlichen Ausreissern ab. Doch 20 km vor dem Ziel war das Unternehmen beendet. Elmiger wurde als Anerkennung von der Jury zum aktivsten Fahrer des Tages gewählt!

 

Der RMV wünscht Martin und Grégy weiterhin eine tolle TdF!

 

 
 

 


 
 

Bericht zum EKZ-Cup in Gossau SG gibts Hier.

Bericht zu den SRB Luzern Mittwochabendrennen gibts Hier.

 
 

 


 
 

Link zum Beitrag über den Schweizermeistertitel von Martin Elmiger auf Tele 1:

http://tele1.ch/DesktopModules/MyVideoPlayer/Player.aspx?id=12935|810&embedd=false&autoplay=true

 
 

 


 
 

Martin Elmiger ist Schweizermeister

Martin Elmiger sprintet in Roggliswil LU zu seinem vierten nationalen Strassen-Meistertitel nach 2001, 2005 und 2010. Nach den 198 Rennkilometern setzte sich Martin im Dreier-Sprint vor Michael Albasini und Steve Morabito durch.

Martin gelang es auf den letzten, leicht ansteigenden Metern noch den favorisierten Ostschweizer Albasini um eine halbe Radlänge zu überflügeln. Der auf sich alleine gestellte Profi des australischen Orica-Teams hatte den Sprint rund 200 m vor der Ziellinie lanciert. Morabito vom Team BMC  blieb am Ende chancenlos.

Martin konnte von einem starken Team im Rücken profitieren. IAM Cycling gleich mit neun Profis vertreten, darunter auch der Einheimische Mathias Frank.

 

Der RMV gratuliert herzlich zum Schweizermeistertitel!

 

 

 
 

 


 
 

Fotos vom diesjährigen SwissEver GP Cham-Hagendorn online

Hier gehts zu den Bildern. Besten Dank an Urs Peter für die Schnappschüsse.

 
 

 


 
 

Cycling for all Ausfahrt 29. Juni 2014

Am Sonntag 29. Juni 2014 findet wieder eine „Cycling for All“ Ausfahrt statt. Dabei sind wir auf Petrus Gnaden angewiesen, denn infolge des Innerschweizer Schwingfest in Cham gibt es kein Verschiebedatum für diese Tour.

 

Wir treffen uns um 08.30 Uhr beim Restaurant Kreuz in Cham.

 

Wir fahren die Tour „Seelisberg“, Distanz 108km und Höhenmeter Treib- Seelisberg 420m / ganze Tour 1050m.

Route: Küssnacht-Weggis- Brunnen-Treib- Seelisberg- Emmetten- Beckenried- Luzern

 

Mittagessen im Restaurant Allmendhuisli Stans.

 

GA oder Halbtaxabo nicht vergessen!

 

Nach der Tour gibt es die wohl verdiente Erfrischung bei Luzia am Dorfplatz in Cham.

 

Bei Fragen steht euch Edi Küenzli 041 740 53 40 / 077 429 15 06 zur Verfügung.

 

Wir freuen uns, dich am Sonntag mit dabei zu haben.

 
 

 


 
 

Die Cycling for All Ausfahrt vom 1. Juni 2014 war ein voller Erfolg!

Ein grosses Feld an Hobby-Fahrern genoss das sonnige Wetter und die schöne Landschaft rund um den Pfannenstiel.

 

 

 
 

 


 
 
 

Valentin Kiser gewinnt den Prolog der Tour de Vaud in Yverdon

 

weiterlesen: http://www.swiss-cycling.ch/de/strasse/news/13313-schweizer-tripple-beim-prolog-in-yverdon.html

 
 
 

 


 
 

Erfolgreicher 34. SwissEver GP Cham- Hagendorn

Heute Sonntag, 25. Mai wurde bei schönem Frühlingswetter der 34. SwissEver GP Cham- Hagendorn erfolgreich durchgeführt. Durch die Zulassung der Amateure und Masters fand sich bei den Herren ein beachtliches Fahrerfeld von rund 120 Athleten ein. Bei den Frauen waren gegen 80 Athletinnen am Start was ebenfalls eine bemerkenswerte Zahl ist. Gravierende Zwischenfälle waren zum Glück keine zu verzeichnen.

 

Das OK des GPs dankt allen freiwilligen Helferinnen und Helfern für ihren grossartigen Einsatz!

 

Hier der Link zu einem gelungenen Kurzfilm über den GP

https://www.dropbox.com/s/clw57rfblryfq86/20140525GPmitRMVChamHagendorn1280x720.m4v

vielen Dank an Linda Woodford für die Erstellung des Videos!

 
 

 


 
 

Martin Elmiger startet am SwissEver GP Cham-Hagendorn

 
 

 


 
 

Keine Nachmeldungen für Herren Elite / Amateur / Master Rennen mehr möglich!

Es freut uns, dass sich bereits 120 Fahrer für das Rennen am Sonntag angemeldet haben. Damit die Sicherheit der Fahrer gewährleistet ist, werden keine weiteren Nachmeldungen mehr angenommen.  Mehr als 120 Fahrer sind auf der „SwissEver GP – Strecke“ als Veranstalter nicht tragbar. Es wird keine Warteliste geführt. Durch Abmeldung frei gewordene Startplätze werden nicht weitervergeben. Nachmeldung am Start nicht möglich.

 

Für alle anderen Kategorien (Schüler, FB und FE) sind noch Startplätze frei!

 
 

 


 
 

Mittwochabendrennen Alpnach

Unsere MTB Fahrer haben am letzten Mittwoch, 14. Mai dem garstigen Wetter getrotzt und eines der Mittwochabend des SRB Luzern in Alpnach OW bestritten.

 

Der Start gelang unseren Athleten nicht optimal, doch bald schon setzten sich zwei der jüngsten Fahrer in Front und gaben bis zuletzt ihre Führung nicht mehr aus den Händen.

 

So gewann Gian Baumann vor Noah Obrist.

Zoe Schiess siegte bei den Mädchen.

 

Die Rock- und Megafahrer hatten starke Konkurrenz, doch nach gut der Streckenhälfte setzte sich Florian Indrist durch und beendete das Rennen auf dem zweiten Schlussrang. Des weiteren klassierte sich Dominik Dilger auf dem sechsten und Xeno Schiess auf dem 12. Schlussrang. Eine beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, dass in diesem Feld vier Jahrgänge zusammen gestartet sind!

 

GP Ägerisee

Am Samstag, 17. Mai fand bei schönstem Wetter der traditionelle GP Ägerisee statt. Mit von der Partie waren auch Rennfahrer des RMV. Noah Obrist beendete das Rennen auf dem 3. Schlussrang bei der Kategorie U 11. Noa Papaleo siegte bei den U 13 und Xeno Schiess erreichte den 3. Platz. Lara Stehli erreichte bei den U 15 den 10 Rang.

 

Wir gratulieren allen Fahrerinnen und Fahrern herzlich zu ihren Erfolgen!

 

Weitere Bilder gibts Hier

 

 
 

 


 
 

Ereignisreiches Wochende

Am Tag der Arbeit, Donnerstag der 1. Mai wurde das Kriterium Rund um den Weiherring in Mauern im Fürstentum Lichtenstein durchgeführt.

Das Kriterium startete standardgemäss schnell und die Positionskämpfe wurden hart ausgeführt. Nach 6 Runden kam es in der Mitte des Feld zu einem Massensturz, so wurden Fabian Kiser und Franz Hürlimann ausgebremst und fielen mit fünft anderen Fahrern hinters Feld. Leider harmonierte das Gruppetto nicht währenddem vorne im Feld volles Tempo gefahren wurde. Folglich wurde leider nichts mit dem Anschluss ans Feld. Franz Hürlimann gab mit Magenproblemen auf und Fabian beendete das Rennen auf dem Rang 20.

Das Rennen war im allgemeinen von vielen Stürzen und Attacken geprägt. Von 60 gestarteten beendeten nur die 30 das Rennen.

 

Am Samtag, 3 Mai war das 6. Nat. Einzelzeitfahren im Thuner Westamt

 

Bei garstigem Wetter fand in Amsolingen das 6. Nat. Zeitfahren statt. Die Temperaturen waren mit 6° Celsius nicht gerade angenehm (dazu noch Regen und Bise). Die Strecke war anspruchsvoll: zwei happige Anstiege sollten es den Athleten schwer machen. Bei den Amateuren startete Fabian Kiser, bei den erwähnten Anstiegen verausgabte er sich aber zu stark und fand den Rythums nicht richtig. Er beendete das Rennen auf dem 11. Platz von 51 gestarteten.

In der Kategorie Elite stand Franz Hürlimann am Start. Er bestritt sein erster Zeitfahren in dieser Kategorie. Leider passte nicht viel zusammen. Das neue Zeitfahrvelo ist noch nicht optimal eingestellt und das Visier des neuen Helms lief im Minutentakt an. Als wäre dies nicht genug teilte auch Franz das Rennen falsch ein: Am Anfang voller Tatendrang und folglich zu schnell, im Mittelteil zu langsam und am Schluss noch zu viel Reserven. So fand sich Franz zum ersten Mal in seiner Karriere auf dem 29. und letzten Schlussrang wieder.


Am Sonntag, 4. Mai wurde das Zugerberg Classic durchgeführt

Im Trikot des RMV waren Adrian Bernet und Franz Hürlimann am Start. Adrian erleidete im Anstieg einen Asthmaanfall und musste folglich seinen Rhythums anpassen. So fiel er leider aus der Spitzengruppe.

Für Franz Hürlimann stand zunächst primär der Spass im Vordergrund. In den technischen Passagen verlor er als Strassenfahrer doch fast 2 Minuten auf die geübten Biker und so war eine Spitzenzeit nicht möglich. Trotzdem beendete er das Rennen auf dem dritten Platz der Kategorie Elite.

 
 

 


 
 

Fotos vom Trainingslager online

Hier gehts zu den Bildern.

 
 

 


 
 

Wir benötigten noch Helfer/innen für den GP

Für den diesjährigen SwissEver GP Cham-Hagendorn der am Sonntag, 25. Mai stattfindet, brauchen wir noch einige Helfer.

 

Bitte meldet euch doch bei Urs Peter, 

Natel 078 899 90 65             

urspeter@datazug.ch

 

Danke für euer Engagement!

 
 

 


 
 

Amateure und Masters sind per sofort am SwissEver GP Cham-Hagendorn zugelassen

Anmeldedetails und weitere Informationen zum Rennen auf www.swissevergp.ch


 
 

 


 
 

GP Osterhas 2014

Am Ostersonntag, 20. Mai fand der traditionelle GP Osterhas in Affoltern am Albis statt. Der RMV war mit zahlreichen Athleten mit von der Partie.

 

Im Elite-Feld fuhren Franz Hürlimann und Fabian Kiser, wobei Fabian als Amateur startete. Franz fuhr auf den 20igsten Platz und Fabian auf den guten 13ten. Bei der Wertung für die Amateure belegte Fabian gar den 3ten Platz und fuhr damit auf das Podest. Herzliche Gratulation!

 

In der Kategorie U-15 sicherte sich Florian Indrist den 7. Rang, Lara Stehli den 13. Rang

 

Bei den U-13 fuhr Xeno Schiess als Zweiter auf das Podest. Herzlicher Glückwunsch!

Noa Papaleo verpasste knapp das Podest und belegte Rang 4, Fabienne Indrist beendete das Rennen auf dem 9. Rang.

 

In der Kategorie U-11 fuhr Noa Obrist auf den 6. Rang und Luana Papaleo auf den 8. Rang.

 

An dieser Stelle herzliche Gratulation an alle Athleten!

 

Weitere Bilder gibts Hier

 

 
 

 


 
 

Erste Cycling for all Ausfahrt im 2014

 

Am Sonntag 4. Mai 2014 findet die erste „Cycling for All“ Ausfahrt der Saison 2014 statt. Hoffen wir, dass uns Petrus gut gesinnt ist. Falls nicht, ist das Verschiebedatum bei regnerischem Wetter der Sonntag, 11. Mai.
 
Wir treffen uns um 10.00 Uhr beim Restaurant Kreuz in Cham.
 
Wir fahren die Tour „Wampfele“, rund 100km und 1500 Höhenmeter. Route:
Cham, Matten, Mühlau, Merenschwand, Benzenschwil, Beinwil, Hämikon Berg, Müswangen, Schongau, Fahrwangen, Meisterschwanden, Seengen, Leutwil, Wandfluh, Zetzwil, Gontenschwil, Rickenbach, Beromünster, Herlisberg, Römerswil, Richensee, Gelfingen, Schluss Heidegg, Lieli, Hohenrain, Ottenhusen, Abtwil, Sins, Hünenberg, Hünenberg Zythus, Cham
 
Die Spaghetti-Pause machen wir im Restaurant Waage, Sonnegg 190 in Gontenschwil.
Nach der Tour gibts das wohl verdiente Abschlussbier im Zythus Hünenberg.
 
Je nach Teilnehmerzahl und Stärkeklassen werden wir mit zwei Gruppen unterwegs sein.
 
Bei Fragen stehen euch Edi Küenzli 077 429 15 06 oder Franz Glaus 079 414 79 58 zur Verfügung.
Wir freuen uns, dich am Sonntag mit dabei zu haben.
 
 

 


 
 

Martin Elmiger im Sportpanorama

Am Sonntagabend, 14. April durfte Martin im Sportpanorama als Studiogast auftreten. Da er sich das Handgelenk an der Flandern Rundfahrt brach, konnte er leider nicht bei Paris-Roubaix mitfahren. Die entsprechenden Links:

 

http://www.srf.ch/player/tv/sportpanorama/video/studiogast-radprofi-martin-elmiger-teil-1?id=c9347c9b-d62b-4481-9537-4eaf42b9a67e

 

http://www.srf.ch/player/tv/sportpanorama/video/studiogast-radprofi-martin-elmiger-teil-2?id=4be7d788-bed6-4634-a622-fe79c44b0ec9

 

http://www.srf.ch/player/tv/sportpanorama/video/studiogast-radprofi-martin-elmiger-teil-3?id=456a8f7f-1951-4203-87b1-774f1634e427

 
 

 


 
 

Unglückliches Wochenende für die RMV- Rennfahrer

In Fully (VS) fand an diesem Wochenende der Prix des vins Henri Valloton statt. Das Rennen durch die walliser Weinberge zählt zur nationalen Rennserie „Tour-de-Suisse-Cup“, weshalb die besten nationalen Rennfahrer am Start standen.

Für den RMV waren mit Michael Kiser (U17), Fabian Kiser (Amateur) und Franz Hürlimann (Elite) drei Fahrer am Start.

 

Leider lief es allen drei Fahrern im RMV-Trikot nicht nach Wunsch. Allen drei wurden die kurzen, steilen Anstiege zum Verhängnis. So beendete Michael Kiser das Rennen auf Rang 35, nachdem er bereits beim ersten Anstieg dem Feld nicht mehr folgen konnte. Der starke Rouleur Fabian Kiser kämpfte sich in den Flachpassagen einige male zurück ins Feld, wurde jedoch bei der sechsten Bergpreispassage endgültig abgehängt. Er fuhr auf Rang 58 ins Ziel.

Franz Hürlimann, der bereits vor einer Woche beim GP Courtine viel Pech hatte und stürzte, erwischte einen schlechten Start und wurde bereits in der ersten Runde vom Elite-Feld abgehängt. „Nach dem Sturz von letzter Woche, konnte ich wegen den Schmerzen nicht trainieren, dies habe ich heute deutlich zu spüren bekommen“. Nach 55km war das Rennen für ihn definitiv zu Ende. Ohne Mitschuld fand er sich nach einem Massensturz am Boden wieder und musste das Rennen aufgeben. Wie die Saison für ihn weitergeht, entscheidet er in den kommenden Tagen. Die Schürfwunden sind tief und das Rennrad nicht mehr fahrbar. 

 

Martin Elmiger stürzte am Sonntag bei der Flandern-Rundfahrt ebenfalls und hat sich einen Kahnbeinbruch zugezogen. Wie sein Team IAM Cycling mitteilte, wird Martin mindestens sechs Wochen ausfallen.

 

Wir wünschen Franz und Martin gute Genesung!

 
 

 
 

Beginn der Strassentrainings

Die Radsaison startet heute Dienstag, 1. April offiziell mit den ersten Dienstagstrainings, bzw. –ausfahrten. Die neue Saision bietet einen idealen Zeitpunkt, um sich mit unseren neuen Vereinskleidern einzudecken.

 

Gabriela Schilter wird am Dienstag 8. April von 20.00 bis zirka 20.30 Uhr im Magazin (Röhrliberg) sein, ihr könnt die Vereinskleider dann direkt bei ihr beziehen.

 

WICHTIG: Die Trikots müssen BAR bezahlt werden, informiert euch deshalb bitte Hier über die Preise.

 
 

 


 
 

BMC-Racing Cup Buchs

Mit der Teilnahme am BMC-Racing-Cup in Buchs SG startete am Samstag, 22. März die diesjährige Rennsaison im Mountainbike für Noa Papaleo und Dominik Dilger. Bei guten Bedingungen und dank Föhn bei trockener Witterung, startete die Kategorie Rock mit einem Feld von 50 Teilnehmern in ein spannendes Rennen. Noa und Dominik lieferten sich den schon fast üblichen Zweikampf und beendeten das Rennen auf guten Rängen: der 17. Rang für Noa und der 18. Rang für Dominik.

 

Herzliche Gratulation Noa und Dominik zum toll gefahreren Rennen.

Andrea Dilger und Giusi Papaleo

 

 
 

 


 
 

Trainingsdaten für im Sommer sind nun online

 
 

 


 
 

Neue Internetsite SwissEver GP Cham- Hagendorn

Im Zuge der Aufwertung des GP's und der stärkeren Präsenz ausländischer Teams, wurde eine eigene Site für den GP erstellt. Die Site ist zweisprachig geführt: Deutsch und Englisch.

 

Um euch selbst ein Bild zu machen: www.swissevergp.ch

 

Ein grosses Dankeschön an unser Mitglied Linda Woodford die bei der Übersetzung wertvolle Hilfe leistete!

 
 

 


 
 

Martin Elmiger und Grégy Rast bei Milano-San Remo

Letzten Sonntag, 23. März bestritten Martin und Grégy den ersten Rad-Klassiker dieser Saison: Milano-San Remo. Das garstige Wetter verlangte auf den gut 294 km einmal mehr den Athleten alles ab. Martin musste das Rennen frühzeitig aufgeben derweil sich Grégy ganz in den Dienst des Captains der Trek Mannschaft, Fabian Cancellara stellte.

 

Als dann Grégy am Poggio, 8 km vor der Ziellinie, selber angriff, schnellte der Puls bei uns Zuschauern plötzlich hoch. Leider führten die Mannschaften im Feld gut nach und es wurde nichts aus dem Klassikersieg, aber bis 2020 stehen ja bekanntlich noch einige Klassiker auf dem Programm ;-)

 

Herzliche Gratulation Martin und Grégy für das tolle Rennen!

 
 

 


 
 

Projekt Strassen Rad-Weltmeisterschaften im Kanton Zug gestartet 

Wie Swiss Cycling auf ihrer Homepage veröffentlichte, wurde im Herbst 2013 das Projekt "Rad-Weltmeisterschaft im Kanton Zug" gemeinsam mit der IG Rad-Weltmeisterschaft im Kanton Zug lanciert. 

 

Aus der Sicht von Swiss Cycling und der IG verfügt der Grossraum Zug über hervorragende Voraussetzungen für die Organisation und Durchführung einer Rad-Weltmeisterschaft. Gemäss Simon Meister, technischer Leiter der IG, garantieren die vorselektionierten Strecken für die Zeitfahren und die Einzelrennen hochstehende Wettkämpfe.

 

Die IG möchte die Bewerbung im Verlauf 2015 dem Weltverband UCI einreichen mit dem Ziel die Rad-WM zwischen 2020 und 2022 durchzuführen.

 

Auf Twitter geäussert hat sich auch Gregy Rast, dass er im Falle einer Durchführung der WM noch bis 2020 als Profi weiterfahren wird.

 
 

 


 
 

RMV-Vertreterin glanzvoll in Swiss-Cycling-Vorstand gewählt

Mit der Chamerin Jolanda Van de Graaf ist erstmals eine Vertreterin des RMV Cham-Hagendorn in den Vorstand des nationalen Radsportverbandes Swiss Cycling ernennt worden. Van de Graaf wurde am Samstag anlässlich der Delegiertenversammlung des Verbandes in Ittigen BE mit dem besten Resultat aller Kandidaten für drei Jahre in das fünfköpfige Gremium gewählt. Nicht weniger als 94 der insgesamt 110 anwesenden Delegierten (12 enthielten sich der Stimme) votierten für van de Graaf.


„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit im Verband und auf interessante Projekte“, sagte Van de Graaf nach der Wahl, die sich voraussichtlich um die Marketing- und Kommunikationsaufgaben im Radsportverband kümmern wird. Die 45-jährige ehemalige Journalistin und Mediensprecherin der Credit Suisse und Axpo ist seit vergangenem Jahr in Cham als selbstständige Kommunikationsberaterin tätig.

 

Der RMV Cham-Hagendorn ist über diesen Ausgang der Wahlen mehr als erfreut. „Wir freuen uns, dass unser Vereinsmitglied auf nationaler Ebene eine solch hohe Zustimmung erhalten hat“, sagt der Vereinspräsident Pascal Meisser. Es sei wichtig, dass mit Van de Graaf nicht nur der Kanton Zug, sondern auch die gesamte Innerschweiz eine Stimme auf höchster Stufe im Schweizer Radsport erhalte. 


Herzliche Gratulation, Jolanda!

 
 

 
 

Ausfahrt Hobbyfahrer vom Sonntag, 16. März 2014

Ein Dutzend Hobbyfahrer versammelte sich letzten Sonntag bei neblig-trüben Wetter und kühleren Temperaturen vor dem Restaurant Kreuz, um die sonntägliche Ausfahrt in Angriff zu nehmen. Im angenehmen Tempo fuhr die Gruppe Richtung Brugg. Beim Flugplatz Birrsfelden gabs den ersten Verpflegungs-Stopp bei Sonnenschein und Motorengedröhne. Nach der Stärkung trennte sich die Gruppe: sechs Fahrer radelten über Brugg nach Cham zurück und die verbliebenen sechs drehten eine Zusatzschlaufe über das hügelige Aargau ehe sie ebenfalls über Brugg nach Cham zurückkehrten. Petrus meinte es einmal mehr gut mit den Hobbyfahrern und bescherte einen schönen Frühlingstag, leider sah das Wetter am Morgen ziemlich deprimierend aus weshalb einige Fahrer sich verständlicherweise in Winterkleider einhüllten. Am Nachmittag rann der Schweiss entsprechend......

Mit Vorfreude sehen wir der nächsten Sonntagsausfahrt entgegen und würden uns freuen auch dich mit dabei zu haben.

 
 

 


 
 

Erste Ausfahrt Hobbyfahrer 2014

Bei wunderbarem Frühlingswetter und grosser Beteiligung, genossen die Hobbyfahrer eine tolle Ausfahrt nach Willisau LU.

Obwohl noch früh in der Saison konnten alle einen super Formstand aufweisen.
Hoffen wir, dass das milde Frühlingswetter lange anhält.
Wir freuen uns auf die nächste Ausfahrt am kommenden Sonntag.
 
 

 


 
 

Das Langlauftraining 2014 ist Geschichte

Petrus verwöhnt uns diesen Februar mit frühlingshaften Temperaturen, weshalb schon fleissig Kilometer abgespult werden können. Das Langlauftraining findet deshalb nicht mehr statt.

 

Hoffentlich konntet ihr die jeweiligen Trainings geniessen und etwas von Walter und Hansruedi lernen. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an Walter und Hansruedi für ihren tollen Einsatz.

 

Wir freuen uns, dich in der nächsten Langlaufsaison wieder dabei zu haben.

 
 

 


 
 

Jolanda Van de Graaf kandidiert für den Vorstand bei Swiss Cycling

Unser Vereinsmitglied Jolanda kandidiert für den Sitz als Kommunikations- und Marketingbeauftrage im Vorstand von Swiss Cycling. Die Wahl findet am 22. März an der Delegiertenversammlung statt. An dieser Stelle gratulieren wir Jolanda für die Nomination und drücken ihr für die Wahl ganz fest die Daumen.

 

Nähere Infos zu Jolanda:

 

Adresse: Feldstrasse 6, 6330 Cham
Geburtsdatum: 22.07.1969
Berufstätigkeit: Ehemalige Journalistin und heute Kommunikationsfachfrau (mit eigener Firma Van de Graaf Communications Gmbh)


Motivationsschreiben:
Als ehemalige Sportjournalistin bei Schweizer Radio DRS war ich u.a. spezialisiert auf Radsport und begleitete die Schweizer Rennvelo- und MTB-Profis an die grossen Rennen und Meisterschaften. Seither war ich über 10 Jahre lang in verschiedenen Positionen und Konzernen (u.a. Credit Suisse, Axpo) für eine professionelle Kommunikation und das Sponsoring verantwortlich. Seit 2013 bin ich mit meiner eigenen Kommunikationsfirma selbständig. Im Vorstand von Swiss Cycling könnte ich meine breiten Erfahrungen aus dem Sportjournalismus, aus dem Sponsoring und der Kommunikation mit meiner liebsten Privatbeschäftigung Velo perfekt kombinieren. Es wäre mir eine grosse Freude und Ehre zugleich, einen aktiven Beitrag an eine erfolgreiche Weiterentwicklung des Schweizer Radsports leisten und Erfolg versprechende Projekte strategisch begleiten zu dürfen. Damit Swiss Cycling seine Zukunft mit Weitsicht, eigenständig und positiv weitergestalten kann.

 
 

 


 
 

Das definitive Jahresprogramm 2014 ist nun online.

 
 

 


 
 

Der RMV an der Tour of Oman 2014

Unsere beiden Athleten Grégory Rast und Martin Elmiger bestreiten die diesjährige Tour of Oman welche am Sonntag, 23. Februar bereits wieder beendet sein wird. Als weiterer Zuger fährt Marcel Aregger im Peleton mit.

 

Mit Felix Egolf war ein weiteres RMV-Mitglied an der Tour durch das Sultanat Oman vertreten, jedoch nicht im Peleton fahrend, sondern als Beifahrer im Auto des TREK Factory Teams.

 

Hier könnt ihr den ausführlichen Bericht lesen.

Hier gehts zu den dazugehörenden Fotos.

 

Ein herzliches Dankeschön an Felix für den Bericht und die tollen Fotos.

 
 

 


 
 

Bericht Ski-Weekend 2014

Auch in diesem Jahr waren in Sedrun zwei Achtbettzimmer für den "RNV Oberwil" (kein Tippfehler, das Hotel schrieb doch tatsächlich diesen Namen) reserviert. Ob wir den RMV Cham-Hagendorn folglich umbenennen und neue Statuten verfassen, steht aber noch in den Sternen. Sternförmig nahmen wir die Anfahrt unter die Räder, einige fuhren ab dem Röhrliberg direkt nach Andermatt, ein Transport fuhr ab Oberwil nach Andermatt und ein drittes Auto fuhr gar über Chur nach Sedrun. Dies sollte sich im Nachhinein als ein Glücksfall erweisen. Schlussendlich und dies ist das Wichtigste, kamen um 10.00 Uhr alle gesund im Planatsch bei Kaffee und Nussgipfel zusammen.  Die Pistenverhältnisse waren sehr gut und auch das Wetter, na ja – wenn man den letztjährigen Bericht liest – war gut, aber nicht umwerfend. Dafür waren die Pisten fast menschenleer und wir nutzten den zur Verfügung stehende Raum für ausgedehnte Schwünge. Natürlich wollten auch wir die Lauberhornabfahrt mitverfolgen und reservierten deshalb einen Platz im Milez, wo wir den grossartigen Sieg von Patrick Küng bejubelten. Unsere beiden jüngsten Teilnehmer, Anne-Sophie und Gian, brachten keine Geduld auf den Skirennfahrern im TV zuzuschauen, viel lieber machten sie selber die Pisten unsicher. Ganz wie die Grossen, fuhren auch sie jede Abfahrt schneller, kühner und sicherer.  Am selben Nachmittag tauschten Gunnar und Sabine die Rollen als Skilehrer, so durfe sich Gunnar fortan um die beiden Kleinen kümmern. Als Anne-Sophie und Gian sich dann entschlossen, im Planatsch bei gemeinsamen Spiel sich von den rasanten Abfahren zu erholen und sich die Grossen im Sudada für den legendären Kaffee verabredeten, nutzte Gunnar die Gunst der Stunde: Freie Pisten – also Platz für Extraschwünge auf seinen Telemarkskis waren zu verlockend. Leider passierte in der Hitze des Gefechts ein dummer Sturz, bei dem sich Gunnar unglücklicherweise den Fuss verdrehte. Humpelnd empfing uns Gunnar bei der Station Milez und so war es an uns, den Schneetöff zu organisieren welcher Gunnar direkt hinunter zur Station Dieni spedierte. Von da aus transportierte Beat unseren Patienten ins Spital in Ilanz, dort wurde ein Bruch im Fussgelenk diagnostiziert, welcher dann fachgerecht behandelt wurde. Der RMV wünscht an dieser Stelle rasche Genesung! Das Skiweekend im Planatsch stand unter dem Motto „Tradition“. So wussten wir etwa schon weit im Voraus, was uns im Planatsch zum Essen aufgetischt wird: Das Gleiche wie in den vergangenen Jahren. Da das Essen im Planatsch aber sehr lecker schmeckt, behalten wir diese Tradition auch in den kommenden Jahren gerne bei. Am Samstagabend wurde rege diskutiert und gespielt. Aber auch der schönste Abend geht einmal zu Ende und so machten unsere beiden Jüngsten den Anfang mit Schlafengehen, derweil sich der harte Kern noch längere Zeit mit dem Wirt des Planatsch über die Entwicklung der Skiarena Andermatt / Sedrun unterhielt. Am Sonntagmorgen pünktlich um 08.00 Uhr, trafen sich alle zum gemeinsamen Frühstück. Wir genossen die über Nacht präparierten Pisten und kurvten genussvoll im Schnee, dabei fuhren wir zum Teil alleine auf der Piste. Zur Tradition des Ski-Weekends gehört auch das Mittagessen am Sonntag im Sudada bei dem Schnitzel serviert werden, welche die Teller jeweils grosszügig überragen. So individuell wir am Samstag hingereist waren, so individuell gestaltete sich auch die Rückreise. Bei einigen erfolgte diese ein bisschen früher als geplant, was auf den plötzlich einsetzenden Regen im Dieni zurückzuführen war. 

Eines aber ist sicher – wir werden auch im 2015 wieder im Planatsch Quartier nehmen und freuen uns jetzt schon darauf.

 

 
 

 


 
 

SwissEver GP Cham-Hagendorn

Nun ist es offiziell: SwissEver ist Namenssponsor des GP Cham-Hagendorn.

Wir freuen uns auf eine konstruktive und langfristige Zusammenarbeit mit SwissEver.
Der 34. SwissEver GP Cham-Hagendorn findet am Sonntag, 25. Mai 2014 statt.

 

Hier gehts zum entsprechenden Zeitungsartikel.

 
 

 


 
 

Anmeldung Trainingslager 2014 in Italien

Vom Montag, 21. bis Sonntag, 27. April 2014 führt der RMV das traditionelle Trainingslager in Villamarina (It) durch.

 

Hier findest du die Anmeldung. Bitte diese ausgefüllt bis am 12. Januar an Martin Bossard schicken.

 

Wir freuen uns, mit dir eine tolle Trainingswoche zu verbringen.



 
 

 


 
 

Pressebericht über Martin Elmiger: "Nach der Rückkehr in die Schweiz den zweiten Frühling erlebt".

Den Artikel gibt's hier zum Lesen.

 
 

 


 
 

Langlauftraining 2013/2014

 

Das erste Training fand erfolgreich am Samstag, 7. Dezember, statt

 

Ab und mit nächsten Samstag werden wir uns jeweils schon um 9.00 Uhr im Röhrliberg treffen.

 

Am nächsten Samstag, 14. Dezember würden wir ins Gebiet bei Studen gehen. All jene denen Cham nicht gerade am Wege liegt, können sich auch um 10.00 Uhr auf dem Haupt-Parktplatz beim Studen einfinden.

 

Bei Fragen meldet euch doch bitte bei Lucas Schmid, Natel: 078 895 99 08

 

Wir zählen auf eures zahlreiches erscheinen, der Wetterbericht annonciert strahlend Sonnenschein für Samstag.

 
 

 


 
 

Erstes Langlauftraining dieser Saison

Das Training fand am Samstag, 7. Dezember in Rothenturm bei sonniger Witterung erfolgreich statt. Mit Spiel und Spass wurde Ausdauer und Technik trainiert.

Für die folgenden Wochenenden bist auch du herzlich zur Teilnahme eingeladen.

 

 
 

 


 
 

Für das Ski-Weekend am 18./19. Januar 2014 sind noch drei Plätze frei

Bei Interesse melde dich bitte bei Urs Peter via Mail urspeter@datazug.ch oder via

Natel 078 899 90 65.

"De schnäller isch de gschwinder".

 

Es wäre toll, dich am Skiweekend mit dabei zu haben!

 
 

 


 
 

Pressebericht über Gregy Rast: "Mehr als nur Cancellaras Edelhelfer".

Den Artikel gibt's hier zum Lesen.

 
 

 


 
 

Langlauftraining Winter 2013/14

Dieses Jahr führt der RMV wieder ein wöchentliches Langlauftraining durch.

Das erste Training findet am Samstag 7. Dezember statt. Danach immer am Wochenende entweder Samstags oder Sonntags, je nach Feedback von euch.

 

Wir würden uns jeweils um 9.30 im Röhrliberg treffen und dann je nach Strassenverhältnissen und Teilnehmeranzahl mit dem Bus oder mit den PWs der Teilnehmer zum Langlaufgebiet fahren. Im Normalfall sind dies die Gebiete Ägeri, Rotenthurm, Einsiedeln oder Studen. Ein Spezialtraining in der Region Goms könnte dieses Jahr auch drinliegen.

 

Die Leitung werden Walter Eichelberger, Hans-Ruedi Senggen und Lucas Schmid übernehmen. Bitte tragt unter folgenden Link eure Teilnahme ein, wann ihr kommen könnt und falls ja, ob ihr mit eurem Auto fährt, und wie viele Plätze als Mitfahrmöglichkeit frei wären. Link: https://docs.google.com/forms/d/1a4PU_Mdl7vfEeGBHxX0gbze9pu963BKblWlp1eIC2kM/viewform

 

Bitte tragt euch jeweils bis spätestens am Freitagmittag ein, der Planung wegen.

 

Dank Lucas haben wir mit Stöckli Sport in Lindencham einen Deal, dass die RMV-Mitglieder auf die saisonale Miete 20% Rabatt erhalten mit Option auf nachträglichem Kauf (der Rabatt bezieht sich hier vordergründig auf die Miete).

Folgende Konditionen gelten:

·         Skating: Ski, Schuhe, Bindung, Stöcke                   CHF 499.00

·         Classic: Ski, Schuhe, Bindung, Stöcke                   CHF 259.00

 

Wichtig: In Lindencham hat Stöckli kein Saisonmietmaterial, weshalb sie eine Vorlaufzeit von zwei Wochen brauchen um das entsprechende Material zu organisieren. Bei Interesse könnt ihr unter dem folgenden Link das Material bestellen:

 Link: https://docs.google.com/forms/d/1eOVqXUHURe0X5Qez2ivo-URmnM-d3GE7e3VhDd9HsrM/viewform

 

Bei Fragen, wendet euch bitte an:

 

Lucas Schmid

Chriesimatt 12

6340 Baar

Mobil: 078 895 99 08

luke.schmid(a)me.com

 
 

 


 
 

Hier gehts zum Jahresbericht 2013

 
 

 


 
 

Bitte anmelden für das Helferessen!!

Liebes Vereinsmitglied

 

Da dieses Jahr die GV und das Helferessen am Samstag, 23. November zusammenfallen, benötigten wir deine Anmeldung für das Helferessen, welches anschliessend an die GV stattfinden wird. Mitglieder welche an die GV gehen und anschliessend auch ans Helferessen müssen sich für das Helferessen anmelden, die beiden Anlässe sind als getrennt zu betrachten.

Bitte melde dich so rasch wie möglich bei Urs Peter via Mail: urspeter@datazug.ch

oder via Natel: 078 899 90 65 

 

Der Plan am Samstag, 23. November sieht folgendermassen aus:

17.30 Uhr Generalversammlung im Lorzensaal

19.30 Uhr Helferessen im Lorzensaal

 

Für die entstandenen Umstände bitten wir um Verständnis.

Es würde uns freuen, dich am Samstagabend im Lorzensaal begrüssen zu dürfen und mit dir einen geselligen und gemütlichen Abend zu verbringen.

 
 

 


 
 

Sportliche Grüsse von den Hobby-Fahrern

Nach dem Motto: "es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Bekleidung", konnten wir am 20. Oktober unsere traditionelle Rehrückentour im Schwarzwald, als Abschluss-Event im Rahmen von „Cycling for All“ erfolgreich durchführen.

14 Hobby Fahrer, fünf davon fuhren ab Cham in den Schwarzwald (beim Essen konnte ohne schlechtes Gewissen zugeschlagen werden), die anderen 11 ab Basel, waren begeistert von der Schwarzwald Atmosphäre und dem kulinarischem Höhepunkt in Sallneck.

 

Wir danken allen Teilnehmern von "Cycling for all" und freuen uns bereits auf die kommende Saison 2014.

 

Weitere Bilder gibt es hier.

 


 
 

 


 
 

Ski-Weekend 2014 neu am 18./19. Januar 2014

Liebes Mitglied

Das Skiweekend in Sedrun findet am Wochenende vom 18./19. Januar 2014 statt und nicht am Wochenende vom 11./12. Januar 2014. Anmelden kannst du dich bei Urs Peter,

Tel. 078 899 90 65 oder via entsprechende Anmeldetalons die in den nächsten Wochen verschickt werden.

 

Es wäre toll, dich am Skiweekend dabei zu haben!

 
 

 


 
 

Cycling for all

Liebe Radsportlerinnen und Radsportler,
 
Hier die Detailinfos für die Sonntagsausfahrt am 20.Oktober unter dem Motto Rehrückentour im Schwarzwald:
 
Treffpunkt und Abfahrt 09:45 Uhr, Café Messina, Hauptstrasse 75, Birsfelden Basel.
Tour nach Sallneck im Schwarzwald und zurück nach Birsfelden.
Essen im Restaurant Hirschen, siehe Link www.gasthof-hotel-hirschen.de
Tourlänge ca. 70 - 80 km und ca. 400 Höhenmeter.

Abfahrt mit RMV Bus 08:00 Uhr, Restaurant Kreuz in Cham.

Abfahrt für Zugfahrer 07:42 ab Cham oder 07:52 ab Rotkreuz.
Zugfahrer werden von Edi Amrhein begleitet.

Autofahrer fahren individuell. In Birsfelden entlang der Hardstrasse hat es Gratisparkplätze (beim Kreisel an der Hardstrasse rechts Richtung  Rheinhäfen fahren).

Für diese Tour müsst Ihr euch anmelden, da wir den Vereinsbus und evtl. Privatwagen oder den Zug benötigen.
Mit dem Vereinsbus können 9 Personen mitfahren, Anmeldungen werden der Reihe nach berücksichtigt, first-come first-served.
Franz Glaus wird euch ein paar Tage im Voraus informieren wer mit dem Bus fahren kann.
 
Wir alle hoffen auf einen goldene Herbsttag und euer zahlreiches Erscheinen.
 
 

 


 
 

Gebrochenes Schlüsselbein bei Martin Elmiger

Die Strassen-Weltmeisterschaften in Florenz haben sich für unseren RMV-Fahrer Martin Elmiger zu einem Albtraum entwickelt. Der 35-jährige Profi des Schweizer IAM-Teams stürzte gestern auf dem italienischen WM-Kurs schwer und begab sich für weitere Abklärungen ins Universitätsspital von Genf. Nach umfangreichen Tests wurde nebst den vielen Wunden am ganzen Körper auch ein nicht verschobener Bruch des rechten Schlüsselbeins festgestellt. Daher muss die Verletzung nicht operiert werden. Trotzdem aber bedeutet dies wohl das vorzeitige Saisonende, da die Ärzte in Genf einen rund vierwöchigen Heilungsprozess voraussagen. Der RMV wünscht Martin gute und schnelle Genesung!

 
 

 


 
 

Martin Elmiger beendet die Tour of Britain als Zweiter

Am Sonntag, 22. September fand die Schlussetappe der diesjährigen Tour of Britain statt. Martin verteidigte dabei seinen Podestplatz. Die Tour gewann Bradley Wiggins.

Glückwunsch für diese starke Leistung!

 
 

 


 
 

Martin Elmiger als Dritter bei Tour of Britain Etappe

Martin erreichte das Ziel der 5. Etappe der Tour of Britain als Dritter. Der Ire Bennett gewann die Etappe, Golas von Omega-Pharma-Quick-Step wurde Zweiter. Bradley Wiggins kam als Achter ins Ziel und verteidigte sein Maillot jaune. Gratulation für diesen Podestplatz!

 
 

 


 
 

Pressebericht Elite-Qualifikation von Franz Hürlimann

Hier gehts zum Pressebericht, erschienen in der Neuen Zuger Zeitung vom 17. September.

Ein Dankeschön an Jan Heldstab für das Verfassen des Zeitungsartikels.

 
 

 


 
 

Franz Hürlimann holt sich die Elite-Qualifikation

Herzliche Gratulation zu dieser Leistung und viel Erfolg bei den folgenden Rennen!

 

 
 


 
 

Gregory Rast heiratet!

Gregory Rast, der im Juni eine Etappe der Tour de Suisse gewann, fährt nun einem privaten Erfolg entgegen. Am 19. Oktober heiratet er seine Simone in der St. Verena Kapelle in Risch. Gerne möchte Gregory diesen Tag mit dem gesamten RMV teilen. Deshalb sind alle Mitglieder eingeladen, ab 14.45 Uhr beim Apéro mit dem frisch vermählten Paar auf eine erfolgreiche Zukunft anzustossen. Gregory und Simone freuen sich über ein zahlreiches Erscheinen der RMVler. 

 
 


 
 

Resultate online!!

Die Resultate des Chomer Veloplausch sind aufgeschaltet.

 
 


 
 

Die neuen RMV-Hosen sind eingetroffen!

Nach monatelangem Warten sind die neuen RMV-Hosen endlich eingetroffen! Auf vielfachen Wunsch der Rennfahrer ist das Sortiment um Hosen in besserer Qualität ergänzt worden. Das höherwertige Sitzpolster soll einen angenehmeren Fahrspass ermöglichen. Die Hosen sind ab sofort bei Gabriela Schilter (nach Absprache) für Fr. 100.- (Rennfahrer Fr. 50.-) erhältlich.

Gleichzeitig sind die übrigen Artikel im Lager aufgestockt worden, so dass alle gängigen Grössen wieder verfügbar sind.

 
 


 
 

 

Jugend EM Graz Stattegg

An der Jugend EM in Graz / Stattegg erreichte unser Vereinsmitglied Jorin Gabriel den hervorragenden 7. Schlussrang.

Aus vier Rennen, Teamrelay, Kombilauf, Marathon und XCO wurden die besten Nachwuchsfahrer Europas gesucht.... Dank seinen Leistungen erreichte Jorin den siebten Schlussrang.

 

Weitere Infos und Bilder unter: www.swissembikers.ch

 
 

 


 
 

Cycling for All Ausfahrt am Sonntag, 1. September 2013

09:00 Uhr, Treffpunkt Restaurant Kreuz in Cham

Geplante Tour:
Cham, Baar, Menzingen, Schindelegi, Lachen (Kaffeepause), Wägital-Sattelegg (Mittagessen), Einsiedeln, Raten, Ägeri, Cham.
Als Option besteht die Möglichkeit rund um den Wägitalersee zu fahren.

Distanz: 100km (mit Zusatzschlaufe Wägitalersee 120km)
Höhenmeter: 1300m

Verschiebedatum bei schlechtem Wetter auf Sonntag, 15. September 2013

Auskunft bei Edi Künzli 041 740 53 49
 
 

 


 
 

Désirée Ehrler an der U23 EM mit 39. Rang

Am letzten Samstag, 20. Juli fand in der Tschechischen Republik die EM U23 der Frauen statt. Désirée schloss das 126 km lange Rennen als 39igste ab und büsste auf die frische Europameisterin Susanna Zorzi aus Italien etwa sechseinhalb Minuten ein.

 
 

 


 
 

Am Sonntag, 7. Juli fand die Cycling for all Ausfahrt statt. Der Sommer machte sich wieder durch höhere Temperaturen bemerkbar, dementsprechend war kurzarm angesagt. Weitere Fotos hier

 
 

 


 
 

Franz Hürlimann zum ersten Mal als Amateur auf dem Podest

Beim Rennen Sion-Anzèrevim vom Sonntag, 7. Juli fährt Franz auf den souveränen zweiten Platz und büsst auf den Sieger Eric Rüttimann rund 1:34 Minuten ein. Gratulation für diese starke Leistung!

 
 


 
 

 

Sehr gute Resultate am EKZ Cup in Gossau

Am letzten Sonntag konnte Adrian Bernet diese Saison zum ersten Mal auf das Podest steigen. In einem spannenden Rennen erkämpfte er sich den hervorragenden 2. Rang. Jonas Roth liess sich von Adi motivieren und erreichte mit dem sehr guten 5. Rang sein bestes Saisonergebnis. Herzliche Gratulation!

Jorin Gabriel erreichte bei den Mega den 4., Florian Indrist den 32. Rang. Die Rockfahrer Noa Papaleo und Xeno Schiess erreichten den 20. resp. den 26. Rang. Luana Papaleo kämpfte sich auf Platz 7 vor. Die Strecke in Gossau war nass und schlammig und darum schwer zu fahren.... 

 
 


 
 

Martin Elmiger gewinnt Silber bei der Schweizermeisterschaft Strasse

Nach dem 2. Rang am Mittwoch im Einzelzeitfahren, holte sich Martin auch die Silbermedaille im Strassenrennen. Neuer Schweizermeister ist Michael Schär aus dem BMC-Team, Schär gewann im Zielsprint den Meistertitel. Gratulation für Silber!

 
 


 
 

 

Erfolgreiche Radsportschüler

Unsere Radsportschüler schlugen sich an den MAR (Mittwochabend Rennen) gut. Herzliche Gratulation an Noa zum 1., Xeno und Florian zum 2., Lara zum 3. und Jonas zum 4. Schlussrang der insgesamt 6 Rennen.

 
 


 
 

Martin Elmiger gewinnt die Silbermedaille an der Schweizermeisterschaft im Zeitfahren

Fabian Cancellara verteidigte seinen Titel als Landesmeister im Zeitfahren. Das Rennen fand am Mittwoch, 19. Juni in Satigny (GE) bei 31 °C Hitze statt. Martin überquerte 59 Sekunden nach Cancellara die Ziellinie und sicherte sich so den Podestplatz. Dritter wurde Reto Hollenstein mit 1:57 Rückstand auf "Spartakus". Herzliche Gratulation Martin!

 
 

 


 
 
 

Grossartiger Erfolg für Grégory Rast

Grégory Rast hat die 6. Etappe der Tour de Suisse über 188 km von Leuggern nach Meilen für sich entschieden. Grégory war Teil einer 4-köpfigen Ausreissergruppe und behauptete sich schliesslich vor Hayman, Kolobnew und Grabsch.
Der RMV gratuliert herzlich zu diesem Sieg.
 
 

 


 
 

GV und Helferessen neu am 23. November 2013

Die Generalversammlung 2013 und das Helferessen finden neu gemeinsam am Samstag,
23. November 2013 im Chamer Lorzensaal statt. Das hatte der Vorstand an seiner letzten Sitzung beschlossen. Diese Lösung ermöglicht dem RMV Cham-Hagendorn, seinen Mitgliedern und den zahlreichen Helfern am GP Cham-Hagendorn einen würdigen Abend und ein gutes Essen zu bieten. 
Das genaue Programm sieht folgendermassen aus: 
Sa, 23. November 2013, 17:30 Uhr: Generalversammlung im Seesaal
                               ab 19.30 Uhr: Nachtessen im Lorzensaal
 
 

 


 
 

 

Toller Erfolg für Franz Hürlimann

Am letzten Sonntag machte sich Franz gleich selbst ein schönes Geburtstagsgeschenk. Mit dem 6. Rang am Amateurrennen im bernischen Kirchdorf fuhr er sein bisher bestes Rennen der Saison. Auch die Presse beeindruckte er schwer, der Artikel ist wieder einmal eine gute Werbung für unsern Sport, den Verein und vor allem auch für Franz ;-).

 

Herzliche Gratulation!

 
 

 


 
 

Zur Info: Unter der Rubrik "Unsere Athleten" sind unsere Fahrer nun einzeln vorgestellt

 
 

 


 
 

Wie an der RMV Vereinsversammlung beschlossen, findet der RMV Stammtisch jeden Donnerstag um 20.00 Uhr NEU im Restaurant Rössli statt.

 


 
 
 


 
 

 

BMC Cup Tesseret / GP Raiffeisen Oberwangen

Am Samstag erreichte Adrian Bernet den guten 33. Schlussrang in Teserte. Am Sonntag beendeten Michael Kiser das Rennen auf dem 22. Fabian Kiser im Feld auf dem 69. Rang. Ebenfalls unterwegs war Noa Papaleo, der nach meinem Wissen den 6. Schlussrang belegte.

Näheres in den nächsten Tagen....

 
 
 


 
 

 

 

 
 

Start des BMC Cups in Schaan

Der Beginn des Cups fand bei kaltem....

 

Weiterlesen...

 

 
 
 


 
 

 

 

 
 

Super Ergebnisse in Affoltern

Weniger erfreuliches aus Schwarzhäusern

1. und 2. Rang am GP Osterhas in Affoltern, ein 11. Rang und viel Pech in Schwarzhäusern..

 

Weiterlesen...

 

 
 
 


 
 
 

 

Bikelager in St. Märgen

Über Auffahrt, vom Mittwoch, 8. - Sonntag 12. Mai organisieren wir wieder ein Lager im Schwarzwald. Technik und Geschiklichkeit üben wir im Bikepark, auf zwei grossen Touren erkunden wir den Schwarzwald, so dass Rosskopf und Kandel ein bekannter Begriff werden! 

Bei Interesse melde dich doch bei Thomas Kiser 

Anmeldefrist ist der 1. Mai.

 
 


 
 
 

Ehrler eine Spezialistin für die Sprints

Bericht über Désirée Ehrler in der Zuger Zeitung vom 3. Februar 2013

ehrler.pdf

 
 
 

 


 
 
 

Désirée Ehrler erreicht an der Radquer SM den guten 4. Rang

Zur Saisonsvorbereitung bestritt Désirée 3 Radquers. Bei gutem Wetter und hervorragenden Bedingungen startete sie am Stephanstag in Dagmarsellen.

 

weiterlesen

 

 
 
 

 


 
 
 

Skiweekend 2013

 

Nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung!  sollte es vor allem am Samstag sehr gute Wetterverhältnisse im Raume Sedrun haben.  Diese Rechnung ging dann nicht ganz auf, denn auch am  Sonntag konnten wir das herrlichste Skiwetter geniessen.                                                                                                                                                               

weiterlesen

 

 
 
 

 


 
 
 

Anmeldung Trainingslager 2013 in Italien

Vom 20. bis 27. April 2013 führt der RMV das traditionelle Trainingslager in Villamarina (It) durch.

Die Anmeldungen bitte bis am 12. Januar an Martin Bossard schicken.

 

Anmeldung Trainingslager 2013 (3).docx

 
 
 

 


 
 
 

Herbstausfahrt der Hobby-Fahrer vom 3.11.2012

 
 

 

 

 
 



Die RMV Hobby Fahrer konnten bei wunderschönem und milden Herbstwetter die kulinarische Ausfahrt in den Schwarzwald in vollen Zügen geniessen.

 
 
 

 


 
 
 

Erfolgreiches Saisonende unserer Kids...

Gute Resultate von Noa, Dominik und Xeno...

 

Weiterlesen...

 
 
 

 


 
 
 

Cycling for all

 

Die letzte Ausfahrt der Saison 2012 ins Mönthal war noch einmal ein voller Erfolg. Bei wunderschönem Spätsommerwetter gaben alle 17 Fahrer/innen Vollgas und wie immer kam auch das Kulinarische nicht zu kurz. Wir alle hoffen natürlich auf einen schönen Herbst, damit wir unsere "Topform" noch möglichst lange beibehalten können.

 

 
 
 

 


 
 
 

Velofest und Familienplausch beim Hof „Stumpen“

80 Kinder und Jugendliche im Alter von 4 – 16 Jahren zeigten Ausdauer, Geschick und Können auf glitschiger Unterlage am Chomer Veloplausch. Viele engagierte, sportliche Eltern begleiteten die Kleinen und Allerkleinsten. Stolz waren am Schluss alle.

 

weierlesen

 

 

Fotos folgen 

 
 
 

 
 
 

Ein RMVler an der DH-WM in Leogang

Selektionen von Swisscycling siehe hier

Streckenbeschrieb und Video siehe hier

 

Downhill-SM am Wiriehorn

Podestplatz für Jonas Bernet

weiterlesen

 

 
 
 

 


 
 
 

Joel Peter Rücktritt vom Spitzensport


Liebe RMV Mitglider,

 

Nach langem Ringen mit mir, nach langem Ueberlegen und nach vielen Gesprächen mit meinem Umfeld teile ich hier mit, dass ich keine Rennen mehr bestreiten werde.

 

weiterlesen

 
 
 

 
 
 

Désirée Ehrler und Fabian Kiser an der EM in Holland

 

siehe: http://www.swisscycling.ch/de/strasse/news/2015-gute-leistungen-aber-kein-exploit-zum-auftakt.html

 
 
 

 


 
 
 

 
 

Olympisches Diplom für Gregy Rast

 

Herzliche Gratulation zum Olympischen Diplom. Viele Daumenpaare wurden gedrückt und ebenso viele Augenpaare  verfolgten gebannt das SCHWEIZERRENNEN, massgebend auch geprägt von "unseren" beiden Athlethen Gregy und Martin. Der Aufschrei beim Sturz von "Canci" war wohl in ganz Cham hörbar, die Medaille lag für einen Schweizer (oder zwei) bereit. Und zweitens kommt es anders, als man denkt! Trauern wir nicht nach der verpassten Medaille nach, sondern freuen wir uns über das Olympische Diplom, das Gregy entgegen nehmen konnte. Wir alle sind stolz auf dich Gregy - ein Olympisches Diplom ist eine tolle Auszeichnung fuer eine hervorragende und herausragende Leistung. Im Namen aller RMV - Mitglieder gratulieren wir dir herzlich für diese Auszeichnung und wir wünschen dir für deine weitere Karriere viel Erfolg, die tatsächlich verdiente Medaille kannst du (könnt ihr) in Rio de Janairo abholen, dafür viel Glück und einen langen Atem.

 

Vorstand RMV Cham - Hagendorn

 
 
 

 


 
 
 

U-23 / U-19 EM in Holland

Zwei unserer Nachwuchsfahrer wurden von Swiss Cycling für die EM selektioniert......

 

Weiterlesen...

 

 
 
 
 
 

 
 
 

SM 2012

Martin Kohler schlägt Albasini und Cancellara im Meistersprint

 

siehe auch www.swiss-cycling.ch

 

SF DRS Bericht im sportakutell

 

Bericht und Video Tele 1

 

Neue_LZ_Zugerteil.pdf

 

Neue_LZ_Sportteil.pdf

 
 
 

 


 
 
 

Desirée Ehrler verpasst SM-Medaille nur knapp

Der erste Tag der Schweizer Strassenmeisterschaften in Hagendorn hat spannenden Radsport geboten: Im Hauptrennen der Frauen Elite verpasste die Fahrerin des Organisators RMV Cham-Hagendorn, Desirée Ehrler, einen Podestplatz nur knapp. Sie musste sich nach 121 Kilometern im Sprint des klein gewordenen Feldes mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben.

 

Der Sieg ging an die Rheintalerin Jennifer Hohl, die damit ihren insgesamt dritten Schweizer Meistertitel bei den Elite Frauen gewann. Sie bezwang auf den letzten Metern Andrea Wolfer und Emily Aubry. Hohl zeigte sich über ihren Sieg im Sprint erstaunt: "Ich hätte nie gedacht, dass ich das Rennen im Sprint gewinnen kann. Natürlich bin ich überglücklich."

Bei den U19 Frauen setzte sich das Duo Caroline Baur und Ramona Forchini kurz nach Rennhälfte von der Konkurrenz ab. Baur versuchte es mit einem Angriff rund drei Kilometer vor dem Ziel. Doch die Forchini liess sich nicht überraschen und siegte im Spurt klar von der Spitze aus. Die neue U17–Meisterin heisst Nicole Koller.

 

Bei den Master, wie auch bei den U17 Herren, fiel die Entscheidung im Spurt eines grösseren Feldes. Bei den Master-Fahrern bezwang der ehemalige Elitefahrer Roland Reiser knapp seine Konkurrenten Yves Covi und Thomas Maag. Wacker schlug sich in diesem Rennen auch der OK-Präsident der Schweizermeisterschaft in Cham: Alexander Mattmann verlor erst in der letzten von zehn Runden den Anschluss an das Feld und kam mit zwei Minuten Rückstand als 35. ins Ziel.

 

Bei den U17 dominierte der Saisonbeste Patrick Müller den Massensprint klar. Silber ging an Cyrill Kunz, Bronze an Mario Spengler. Bester Zuger wurde der RMV-Fahrer Valentin Kiser als 13. Adrian Bernet erreichte den 29. Rang.

 
 
 
 
 
 
 

 


 
 
 
 
 

 


 
 
 
 
 


 
 
 
 
 

 


 
 
 
 
 

 


 
 

RMV Stamm jeden Donnerstag um            20.00 Uhr im                 Restaurant Rössli Sinserstrasse 4              6330 Cham

 
 

 


 
 
 
 
 

 


 
 
 
 
 
 

 


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 


 
 
 
 
 
 
 
 

 


 
 
 

 


 
 
 


Ranglisten

GP

 
 

 
 
 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
mirusys® CMS